Kesseltechnik für den handwerklichen Ofenbau

Klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht

Kachelofen-Kessel

Speicherofen mit zuschaltbarem Heizwasseranteil

Der einstellbare Kesselanteil ermöglicht bei diesen Geräten eine Kachelofenheizung in fast allen Gebäudesituation. Die Heizwassererwärmung erfolgt nach Wunsch und Bedarf. Über eine Rauchgasumschaltklappe vor dem Schornstein können die Heizgase entweder durch den Wasserwärmetauscher oder alternativ durch eine keramische Speichermasse strömen. Mit diesem „Trick“ kann die Aufteilung bzw. Verteilung bestimmt werden:

  • Im Speicherbetrieb wird vorrangig die Speichermasse aufgeheizt (Strahlungswärme).
  • Im Kesselbetrieb wird hauptsächlich Heizwasser erwärmt und einem
    Pufferspeicher zugeführt.

Der Austauschkessel

Gebaut für den Austausch alter Heizeinsätze in vorhandenen Kachelöfen in Verbindung mit dem Wunsch, künftig die Heizung zu unterstützen. Die Abmessungen von Kesselkörper und Gussfrontplatte an traditionelle Normmaße ermöglichen hier einen schnellen und preiswerten Austausch. Da keine zusätzliche Reinigung von heizgasdurchströmten Wärmetauscherflächen notwendig ist, wird dieser Kessel als wartungsfrei bezeichnet.

Heizgastemperaturen von über 600°C garantieren eine sichere Funktion der bestehenden Nachheizfläche. Selbstverständlich auch für neue Ofenanlagen zu empfehlen, die mit einem Kesselanteil bis 40% berechnet werden.

Kamin-Kessel

Kamineinsätze mit Kesselkörper und integriertem Wasserwärmetauscher. Für den Wunsch nach großer Sichtscheibe und Kaminatmosphäre. Die Feuerstätten dienen meistens der Heizungs unterstützung, können aber auch ein ganzes Haus beheizen. Die Reinigung der Wärmetauscherfläche erfolgt 1 x jährlich über den Feuerraum.

Kamine mit aufgesetztem Wasserwärmetauscher: Bei dieser Lösung dominiert der Kamineffekt. BRUNNER Kompakt-Kamine, Romantik-Feuer oder HKD 2.2 werden mit einem aufgesetztem Wasserwärmetauscher, dem Kesselmodul, kombiniert und
direkt an den Schornstein angeschlossen.

Kaminfeueratmosphäre als Zentralheizung: Viel sichtbares Feuer und maximaler Kesselertrag - der Kaminkessel kombiniert die Atmosphäre einer Kaminfeuerstelle mit der Forderung nach hohem Heizwasserertrag. Ein Kesselkörper mit integriertem Wasserwärmetauscher nutzt bis zu 60% der zur Verfügung stehenden Wärmemenge.

Der leistungsstarke Brennraum mit der Möglichkeit einer Reinigungsmechanik. Die Speichermasse für den Ofeneffekt wird aufgesetzt oder nebenstehend angebracht.

Die Heizgase durchströmen ein keramisches Zugsystem, das direkt am Kesselkörper anliegt und ihn von außen vollständig umschließt. Es entsteht ein kompakter Speicherofen, in dessen Kern sich der Kesselkörper befindet, der sowohl vom Brennraum, als auch vom Zugsystem beheizt wird: